Geschichte

Die Tafel Meppen wurde 2004 auf Betreiben von Agnes Pankau, zunächst als Ausgabestelle der Tafel Lingen, später als eigenständige Tafel unter Trägerschaft der Tafel Lingen, eröffnet. Agnes Pankau übernahm die Führung der täglichen Tafelarbeit, die sie im Jahre 2014 aus Altersgründen an Anita Leipnitz abtrat. Leider musste Anita Leipnitz krankheitsbedingt 2018 die Leitung der Tafel Meppen aufgeben. Seitdem wird die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt und die Tafel Meppen wird durch ein mehrköpfiges Team geführt.

Nach mehrfachen Umzügen innerhalb der Stadt Meppen befinden sich die Räumlichkeiten der Tafel Meppen seit 2016 am "Heideweg 21".

Seit dem 01. 01. 2020 hat der neu gegründete Verein Tafel Meppen e. V. eigenverantwortlich den operativen Betrieb in den Räumen am Heideweg 21 in Meppen aufgenommen.

Verabschiedung Agnes Pankau
Verabschiedung von Agnes Pankau und Einf├╝hrung von Anita Leipnitz im Juni 2014

Alle Mitarbeiter der Tafel Meppen arbeiteten und arbeiten unentgeltlich in Form eines Ehrenamtes. Das hohe Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung stützen die Energie und Freude an dieser gemeinnützigen Tätigkeit.

Der eingetragene Verein Tafel Meppen e. V. ist als gemeinnützig anerkannt, sodass Spenden steuerlich begünstigt anerkannt werden und zweckentsprechend in vollem Umfang der Tafel Meppen zugutekommen.